Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS - NR. 10, DEZEMBER 2019

NEW BUSINESS AKTUELLE AUSGABE

NEW BUSINESS liefert Informationen über Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-Themen als “Magazin im Magazin”, aber auch mit eigenen hochwertigen Branchen-Guides, zahlreiche interessante und nutzwertorientierte Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.

Cover: NEW BUSINESS - NR. 10, DEZEMBER 2019

Einflussreichtum »

Wer etwas erreichen will, muss investieren. Zeit, Energie aber vor allem Kapital, denn: Unser Geld regiert die Welt – aber kann es sie auch retten?

Gekommen, um zu wachsen »

Finanzdienstleister und Technologieunternehmen haben erkannt, wohin die Reise geht. Über 90 Prozent glauben an ein Umsatzwachstum durch Fintech in den kommenden zwei Jahren.

Der Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt »

Frische Ideen, Austausch mit Innovatoren und New Workern, die Neues probiert und aus Fehlern gelernt haben – das stand im Mittelpunkt der NEW WORK SESSIONS in Wien.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Unternehmensberichte, wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie, Neues aus der Welt der Karrieren, Lifestyle und vieles mehr im aktuellen 116 Seiten starken NEW BUSINESS-Magazin!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

Geld allein macht nicht glücklich, nicht wahr? Dennoch muss man gestehen, dass es sich auf einem gut gefüllten Finanzpolster wesentlich sorgloser ruhen lässt – insbesondere, wenn einem die Zukunft kommender Generationen schlaflose Nächte bereitet. Daher greifen auch immer mehr Anleger mit gutem Gewissen tief in die Tasche und investieren in ökologisch und sozial wertvolle Finanzprodukte. Doch lässt sich mit guten Taten auch gutes Geld verdienen?
Der Investitionshunger nach nachhaltigen Kapitalanlagen ist in den vergangenen Jahren jedenfalls exponentiell gestiegen. Der einzigen globalen Vereinigung von Finanzinstituten, dem Institute of International Finance, zufolge sollen allein in diesem Jahr weltweit rund 350 Millionen Dollar an nachhaltigen Anleihen und Unternehmenskrediten ausgegeben werden – immerhin 30 Prozent mehr als noch im Jahr 2018. Und auch in Österreich ist eine allmähliche Begrünung des Finanzsektors zu beobachten. Wie Branchenexperten die Renditen für grüne Investments einschätzen und mit welchen lukrativen Angeboten heimische Finanzdienstleister den Appetit gewissenhafter Investoren anregen, erfahren Sie in unserer Coverstory ab Seite 12.
Von Mobile Payments über Insurtech bis hin zu Neo-Banking – auch neue Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen, sogenannte Fintechs, sind dabei, die Branche zu verändern. Sie greifen mit individuellen Angeboten in etablierte Märkte ein und erschaffen neue Möglichkeiten, ohne wie alteingesessene Banken durch historisch gewachsene Systeme gehemmt zu werden. „Unternehmen, die Fintech bereits in ihre Businessstrategie implementiert haben, sind klar im Vorteil“, ist auch Georg Ogrinz überzeugt. Der Experte von PwC Österreich hat gemeinsam mit seinem Kollegen Roland Schöbel interessante Schlüsse aus dem „PwC Global Fintech Report 2019“ gezogen. Mehr dazu ab Seite 18.
Zukunftsweisende Investitionen sind dieser Tage auch in Salzburg zu beobachten. Die Salzburg Aluminium Group beispielsweise investiert aktuell 3,6 Millionen Euro in den Standort Lend und auch der Schweizer Unternehmer Hans-Peter Wild hat keine Kosten und Mühen gescheut, eine Salzburger Hotelikone in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. All das und vieles mehr lesen Sie in unserem aktuellen Bundesland-Special.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Chefredaktion