Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS Innovations  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS Innovations - NR. 07, SEPTEMBER 2020

NEW BUSINESS Innovations AKTUELLE AUSGABE

Die Wirtschaft steht niemals still. Tag für Tag bestätigen tausende Unternehmen mit ihren Produkten und Leistungen den hervorragenden Ruf unseres Landes auf der ganzen Welt. Um diese herausragenden Firmen ins rechte Licht zu rücken und dementsprechend präsentieren zu können, haben wir NEW BUSINESS Innovations als „Journal für Innovation, Technik & Industrie“ entwickelt, das sich mit den wichtigsten Branchen und Themen kompetent auseinandersetzt.

Cover: NEW BUSINESS Innovations - NR. 07, SEPTEMBER 2020

Asien hat die Nase vorn »

Neue Technologien wie künstliche Intelligenz, Big Data und 5G treiben die ­Förderprogramme weltweit an. Wie deren Ziele aussehen und was sich daraus ­ableiten lässt ...

COVID-19-Neustart dank Roboter »

Laut dem aktuellen automatica-Trendindex rechnen 84 Prozent der Entscheider mit mehr Roboterautomation im deutschen Mittelstand. Unterstützung finden sie bei drei Viertel der Arbeitnehmer ...

Schlüsselfertige CNC-Roboter »

Wie aus herkömmlichen ­Industrierobotern präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden ­Achsen werden, erklärt der Münchner Redakteur Nicki Teumer.

Sicheres Sinnesorgan »

Ein Forscherteam arbeitet an kompakten Sensoren, die autonomen Fahrzeugen ein 3D-Umgebungsbild liefern und Gefahren erkennen. Geleitet von Infineon Austria bündeln dabei elf Partner ...

Freuen Sie sich auf weitere spannende und innovative Storys und Schwerpunkte in dieser 40-seitigen Ausgabe!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

von der Automobil- über die Elektronik- bis hin zur Metallindustrie und zum Maschinenbau – der Einsatz von Industrierobotern erfreut sich wachsender Beliebtheit. Wussten Sie, dass der Ursprung der Industrieroboter in der Reaktortechnik liegt? Handgesteuerte Manipulatoren wurden dort für Aufgaben innerhalb radioaktiv gefährdeter Räume verwendet. Raymond Goertz konstruierte 1951 in diesem Zusammenhang einen Teleoperator-Arm, der es erlaubte, aus einer räumlichen Distanz Operationen an radioaktivem Material durchzuführen. Klingt durchaus sinnvoll. Aber zurück in die Gegenwart, in der uns eine andere Gefahr als die Radioaktivität plagt: das Corona­virus. Und auch hier können die „maschinellen Helfer“ unterstützen: „Die neuen Anforderungen an sichere Arbeitsplätze in der Produktion lassen sich mithilfe von Robotik einfach umsetzen. Wie die Praxis zeigt, helfen Roboter dabei, wichtige Fertigungsprozesse resilienter zu machen und neue Anforderungen schnell umzusetzen“, meint etwa Patrick Schwarzkopf, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation. Mehr zum Thema „COVID-19-Neustart dank Robotern“ ab Seite 10.
Welch unglaubliche Unterstützung Schweißroboter sein können, zeigt der Artikel ab Seite 18: die Vollmechani­sierte schweißtechnische Herstellung von riesigen ­Containern mit Ladevolumen von 18 bis 46 Tonnen wäre ohne moderne Technologie kaum möglich!
So hilfreich die Arbeit von Robotern ist, so gefährlich kann sie im direkten ­Zusammenspiel mit dem Menschen sein. Wie weit die Forschung in der Entwicklung von Sicherheits­technologien und -komponenten zur sicheren Mensch-Roboter-Interaktion ist, erfahren Sie ab Seite 24!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!