Private Haushalte können sich einiges an Geld sparen © APA - Austria Presse Agentur

Die Zinssätze für Wohnbaukredite haben im Mai einen historischen Tiefstand erreicht. Private Haushalte können sich daher durch Umschuldungen Geld ersparen. Nach den Daten der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zahlten private Haushalte für einen neuen Wohnbaukredit im Mai nur noch 1,71 Prozent Zinsen.

Grund dafür ist die anhaltende Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank, aber auch der zunehmende Wettbewerb zwischen den Banken.

Bei einem offenen Kreditbetrag von 250.000 Euro und einer Restlaufzeit von 20 Jahren liegen die Zinsen der attraktiven Angebote aktuell zwischen 0,45 Prozent variabel und 1,5 Prozent fix auf die gesamte Laufzeit, so eine aktuelle Erhebung des größten österreichischen Tarifvergleichsportals durchblicker. Das Portal rät zur Umschuldung von Wohnbaukrediten.

Denn Privathaushalte könnten sich mit einem durchschnittlichen Immobilienkredit bis zu 62.500 Euro ersparen. Dazu müsste man aber schon vor Ausbruch der Finanzkrise, beispielsweise im Oktober 2008, einen Kredit aufgenommen haben, und seither auf eine Umschuldung vergessen haben.