Page 26

NEW BUSINESS 7/2015

COVERTHEMA Der GEM-Bericht gibt Einblick in den Unternehmergeist von jungen Erwachsenen – ob es ihnen gelingt, langfristig Arbeitsplätze zu schaffen und wie lange ihre Unternehmen überleben. Ich gründe, also bin ich. E in erhebliches Hindernis für die Entwicklung junger Unternehmensgründungen stellte bislang ein Mangel an zuverlässigen und aktuellen Daten sowie deren Analyse dar. Der GEM-Bericht (Global Entrepreneurship Monitor) schließt diese Lücke, indem er einen Einblick in die Unternehmenspraxis der jungen Menschen zwischen 18 und 34 Jahren liefert und dabei drei Hauptvariablen berücksichtigt: generationenübergreifende, geschlechtsspezi sche und regionale Unterschiede. Jugendliche haben deutlich stärkere unternehmerische Ambitionen und sind 1,6 Mal häu ger an einer Unternehmensgründung interessiert als Erwachsene, so das Studienergebnis für die fünf untersuchten Regionen subsaharisches Afrika (SSA), Naher Osten und Nordafrika (MENA), Süd- und Ostasien (S & EA), Lateinamerika und die Karibik (LAK) und die European Culture Countries (ECC). Charakteristika junger Unternehmer Zwar sind junge Menschen hinsichtlich einer Unternehmensgründung in allen Regionen ambitionierter als Erwachsene, 26 NEW BUSINESS | SEPTEMBER 2015 doch nicht alle jungen Unternehmen schaffen Arbeitsplätze, so Thomas Schøtt, Professor für Entrepreneurship und Relationship Management an der University of Southern Denmark und Leiter des Studienreports. So handelt es sich laut der Studie bei 73 Prozent der Unternehmen, die von unter 24-Jährigen gegründet wurden, um Ein-Personen-Unternehmen (EPU). Zudem sei es für junge Unternehmer auch weniger wahrscheinlich, dass ihr Business über die ersten dreieinhalb Jahre hinaus überlebt, während die über 34 Jahre alten Erwachsenen 1,7 Mal häu- ger längerfristig gesunde Unternehmen führen. Junge Männer gründen 1,3 Mal häu ger Unternehmen als Frauen, und die Wahrscheinlichkeit, dass diese Unternehmen erfolgreich sind, ist 1,6 Mal größer. Im Vergleich zu von jungen Frauen geführten Unternehmen schaffen Unternehmen junger Männer doppelt so häu g Arbeitsplätze für mehr als fünf Personen. Regionale Differenzen Der Bericht zeigt auch erhebliche Unterschiede in unternehmerischer Ambition und Aktivität zwischen den einzelnen Regionen. So äußern junge Menschen im subsaharischen Afrika viel eher ihre Absicht, ein Unternehmen zu gründen (52 Prozent), und zudem ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass sie tatsächlich eine Unternehmensgründung umsetzen (28 Prozent), als die jungen Menschen der European Culture Countries. Nur 19 Prozent der jungen Menschen in dieser Region bringen unternehmerische Zukünftige Unternehmer »Angemessene Strategien und Programme zur Unterstützung des Unternehmertums werden helfen, dass die Ambitionen der Jugend, die derzeit hauptsächlich durch die schleppende globale Wirtschaft gehemmt werden, umgesetzt werden können.« Mike Herrington, Executive Director des GEM


NEW BUSINESS 7/2015
To see the actual publication please follow the link above