Page 134

NEW BUSINESS 7/2015

Promotion OBERÖSTERREICH ALBATROS ENGINEERING GMBH Theoretisches Wissen ist die eine Sache, praktische Erfahrung die andere. Nur wer beides vereint, gibt den Kunden das sichere Gefühl, bei der Auftragsvergabe die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sondermaschinen auf Kundenwunsch  Kunden aus aller Welt vertrauen auf das Können der Spezialisten aus dem oberösterreichischen Herzogsdorf nahe Linz. Sonderleistung bei Sonderlösungen, Sonderservice bei Standardlösung lautet das Motto des Erfolgs. Von der Reifenwaschanlage über den Sondermaschinenbau für die Flugzeugindustrie bis hin zur Riesenseilwinde für den Kongo – für Albatros Engineering ist kein Kundenwunsch unmöglich. Wie etwa ein neuartiger Portalbagger für den Cellulosefaser-Produzenten und Weltmarktführer Lenzing. Aufgrund des gestiegenen Materialumschlags musste ein um zwei Klassen größerer Portalbagger her. Dieser wurde dann in Zusammenarbeit mit Liebherr konstruiert und ist bereits erfolgreich im Einsatz. Österreichischer Marktführer „Mit der Produktschiene Lkw-Reifenwaschanlagen wurden nicht nur in Österreich große Projekte realisiert“, berichtet Ing. Wolfgang Ströbitzer, „es ist uns auch gelungen, Dutzende Anlagen in ganz Europa bei renommierten Unternehmen sowie auf Großbaustellen zu platzieren!“ Die Anlagen kommen u. a. bei Kieswerken, in Deponien und auf Großbaustellen sowie auch bei Baustellen im innerstädtischen Bereich, wo eine hohe Sensibilität der Anrainer besteht, zum Einsatz. Die Angebotspalette des Marktführers Albatros reicht von stationären, semi- bis hin zu vollmobilen Lkw-Reifenwaschanlagen. Alle „laufen“ vollautomatisch und ohne Bedienungspersonal. 36 NEW BUSINESS • OBERÖSTERREICH | SEPTEMBER 2015 Besonderes Augenmerk wird auf die Servicefreundlichkeit gelegt. Der Markenname „jetwash“ steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Dauerhaftigkeit. Spezialförderanlage für den Semmering-Basistunnel Einen großen Auftrag konnte Albatros im Frühling dieses Jahres vermelden: Das Engineering Unternehmen konstruierte und baute eine Spezialförderanlage für den Bau eines Teilabschnittes des Semmering-Basistunnels. Aufgabe der aus sechs Riesen-Seilwinden bestehenden Anlage ist es, täglich bis zu 18.000 Tonnen Gestein aus der Tiefe zu fördern und schwere Lasten sowie Personen zu transportieren. Insge samt ist damit zu rechnen, dass die Albatros-Anlage sechs Jahre am Teilabschnitt „Fröschnitzgraben“ im Einsatz bleibt. „Wir sind stolz, dass wir als 18-Mann-Betrieb aus dem Mühlviertel diesen Großauftrag an Land ziehen konnten. Das Volumen liegt im Bereich von mehreren Millionen Euro“, so Geschäftsführer Johann Pichler. Auf Erfahrung vertrauen Vorwärts blicken, ohne das Vergangene zu vergessen – das ist die Erfolgsphilosophie bei Albatros. Beinahe 20 Mitar beiter am Hauptstandort in Herzogsdorf sowie in Linz bringen Leistung und Erfolg auf ganzer Ebene. Der Mensch denkt, die Maschine lenkt – so wird jede Anforderung ohne Kompromisse zur runden Sache. Als Spezialist für alle Auftragsgrößen – sowohl national als auch international – begleitet das erfahrene Team von Albatros die Kunden sicher ans Ziel. Viele Geschäftsfelder sind unter einem Dach vereint, und Synergien werden dabei sinnvoll genutzt. Umfangreiches Fachwissen und internationales Know-how sind gepaart mit Handschlagqualität und persönlichem Engagement. Spezialgroßseilwinde Mobile Reifenwaschanlage Portalbagger für Holzumschlag RÜCKFRAGEN & KONTAKT Albatros Engineering GmbH 4175 Herzogsdorf, Rohrbacher Straße 6 Tel.: +43/7232/34552-0 Fax: +43/7232/34552-213 offi ce@alba.at, www.alba.at


NEW BUSINESS 7/2015
To see the actual publication please follow the link above